Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft kann nur der/die gewinnen, der die österreichische Staatsbürgerschaft hat. So begab es sich heuer wieder wie schon so oft, dass zwar deutsche Crews Erster wurden, und Zweiter und Dritter, dass aber den Vierten die Sieger-Medaillen umgehängt wurden. Dirk Stadler wird es verkraften, er hat diese Situation in der Vergangenheit schon oft erlebt. Der Traunsee, an dem die Staatsmeisterschaft vom 1. bis 3. Oktober 2021 durch den Segel Club Ebensee ausgetragen wurde, ist so etwas wie sein Heimatrevier.

Zweite wurde die Mannschaft von Fips Ullherr vom CYC, nur einen Punkt hinter dem Sieger. Die Flotte Chiemsee-Simssee war also vorne seht gut vertreten. Dritte am "internationalen" Stockerl war die Mannschaft Lachenschmid vom Stramberger See.

Östereichischer Staatsmeister wurde Christian Spießberger, auch er ein Wiederholungstäter, als Vierte war seine Crew die stärkste österreichische Mannschaft.

Ergebnis:

1 Stadler Dirk SRS GER 1737 130,000 Melzer Lars-Oliver / Drtina Thomas
2 Ullherr Philipp CYC GER 1666 121,875 Röttcher Stefan / Von Schorlemer Timo
3 Lachenschmid Andi MYC GER 1455 113,750 Hausotter Alexa / Ellinger Moritz / Pointner Michael
4 Spießberger Christian SCA AUT 286 105,625 Schlipfinger Gerhard / Manhardt Klaus

 Gesamtergebnis siehe https://h-boot.org/termin/4107-int-oesterreichische-staatsmeisterschaft

mak